Flappy Bird wird aus den Stores genommen

Wer hat nicht den Hype um mitbekommen, eine einfache App für Android, iOS und Windows Phone, wo man durch tippen auf dem Bildschirm die Flügel des Vogels schlagen läßt, so dass er an Höhe gewinnt, aber gleich wieder runterfällt, so dass man wieder tippen muss, damit er nicht abstürzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese App war so erfolgreich, zuletzt hat der Entwickler Dong Nguyen aus Hanoi alleine durch die In-App-Werbung ca. 50.000 USD am Tag verdient, kein Wunder, die App ist in Google Play und iTunes auf Platz 1 der kostenlosen Apps, in Google Play haben 10-50 Mio Geräte diese App installiert.

Von daher ist es nicht verständlich, dass der Entwickler so leicht verdientes Geld sausen läßt, aber er hat vorhin auf Twitter mitgeteilt, dass er morgen, am 09.02.2014, die App aus den Storen nehmen wird.

Über die Gründe kann man nur spekulieren, aber wenn jemand eine so erfolgreiche App offline nimmt, dann hat er seine Gründe.

Ich finde es schade, denn ein so einfaches Spiel so erfolgreich und dann vom Markt nehmen, wobei sicherlich viele erleichtert aufstöhnen, denn so einfach es ist, so frustierend ist es, eben weil es so einfach ist, wenn man dann nicht weiter kommt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

Michael

Hier bloggt Michael, ein Vertriebler, der sich gerne mit Technik beschäftigt. Ich freue mich über jeden Kommentar. Mich findet man auch bei Google+, Facebook, Twitter und Xing

  • washi

    Da hat sich wohl endlich Nintendo bei dem netten Herrn gemeldet. Kein Wunder, da er Texturen aus Super Mario World (SNES) unverändert verwendet hat.

Top